APHydrEX – Autonomer Probensammler für hydraulische Extremsituationen

Mit der fachgerechten Installation eines APHydrEX in der Vorflut und/oder im Ablauf eines RÜBs oder in einem RÜB ist gewährleistet, dass Hochwasser- und Entlastungsproben unabhängig von der Zeit des Auftretens des Hochwassers und des Entlastungsereignisses und unabhängig von der räumlichen Situation zuverlässig gesammelt werden.

Durch den Einsatz des APHydrEX entfallen gefährliche Geländetermine und teure und arbeitsintensive Einsätze. Evtl. vergebliche Einsätze, z. B. wenn die Hochwasserwelle bereits vorüber ist, sind nicht nötig.

Durch die Kombination mit einer Hochwasseralarmierung per SMS wird der Probennehmer und bis zu vier weiteren Personen/Behörden über den Beginn des Sammelvorganges und über dessen Ende telemetrisch informiert.

In den Kompartimenten des Sammlers werden drei unterschiedliche Zeitphasen getrennt gesammelt:
- zu Beginn des Ereignisses
- während der ersten 1,5 Stunden
- gegen Ende des Ereignisses
Die Aliquots können bei Bedarf separat analysiert und ausgewertet werden.

Die Sammler benötigen keine externe Stromversorgung, weil sie ausschließlich auf Basis einer hydraulisch-mechanischen Konstruktionsweise funktionieren. Und nicht zuletzt: Die Sammler sind kostengünstig und im Falle eines Verlustes, z. B. nach Vandalismus, leicht zu ersetzen.

Ab 2020:
RENT-A-APHydrEX
Unsere Probensammler können Sie monatsweise mieten,
bei Bedarf auch mit Befestigungsgestellen und/oder SMS-Hochwasser-Benachrichtigung.
Preise und Bedingungen nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.


AKTUELL im Einsatz: in Friedrichshafen, Kressbronn, Leutkirch

(D-Pat.-Nr. 10 2018 104 512)